st-antonius-osnabrueck.de

Konzept

Die Kita wurde 2011 in Nachbarschaft zur kath. Kirche und der Grundschule gebaut.
Mit der Trägerschaft der Kath. Kirche ist eine christliche Ausrichtung verbunden. Die Öffnung für alle Kinder aus Voxtrup gehört zu unserem Selbstverständnis. Wir nehmen ohne Ausnahme Kinder jeder Volkszugehörigkeit, Staatsangehörigkeit und Konfession auf, soweit sich die Eltern mit unserer Konzeption, die auf dem christlichen Glaubensverständnis basiert, einverstanden erklären.

Christliches Menschenbild
Wir Menschen leben in Gemeinschaften und sind aufeinander angewiesen. Wir werden geleitet durch unsere Freude im Umgang mit den Menschen. Religionspädagogik bedeutet für unsere Einrichtung eine lebendige Gestaltung religiöser Werte, wie Vertrauen, Vergeben, Liebe, Ehrlichkeit und Respekt voreinander. Unsere innere Haltung prägt das Miteinander in Kita und Gemeinde.
Die Zusammenarbeit mit dem Pastoralteam der Kirchengemeinde bildet einen großen Schwerpunkt und stärkt das Gemeinschaftsgefühl in St. Antonius.

Jedes Kind ist einzigartig
mit dem Recht,
so angenommen zu werden,
wie es ist.

Auf die feste Zugehörigkeit der Kinder zu einer Gruppe legen wir großen Wert. Die Erzieherinnen und der eigene Gruppenraum bieten einen geschützten Rahmen zur Orientierung und zur Bildung von Beziehungen. Während des Vormittags nutzen die Kinder die gruppenübergreifenden Angebote im Haus.

Unsere Sichtweise vom Kind
Das Kind da abholen, wo es steht! Wir nehmen das Kind als Persönlichkeit mit all seinen Stärken und Schwächen an. Wir begleiten es in seiner körperlichen, geistigen und emotionalen Entwicklung. Wir sehen das Kind als aktiven Gestalter seiner eigenen Lebensprozesse. Die Erziehung zur Selbständigkeit ist uns ein großes Anliegen. Unser Ziel ist es, dass sich das Kind in seinem Umfeld wohlfühlt und zurechtfindet. Je größer die Kinder werden, umso mehr nutzen Sie selbstständig die gruppenübergreifenden Aktivitäten außerhalb des eigenen Gruppenraumes. Mit den wachsenden Anforderungen entwickeln die Kinder soziale Fähigkeiten und tragfähige Beziehungen zwischen Kindern und Erwachsenen.

Ob eine Sache gelingt
erfährt du nicht,
wenn du darüber nachdenkst,
sondern wenn du es ausprobierst.


Partizipation
Kinder sind bei der Gestaltung, Organisation und Durchführung unterschiedlicher Projekte beteiligt. Ihre Meinung und ihre Ideen sind uns wichtig und fließen in die Umsetzung mit ein. Kinder übernehmen Verantwortung. In Besprechungsrunden wählen wir unterschiedliche Methoden der Kinderbefragung.

Bildung ganzheitlich erleben und erfahren
Kinder brauchen eine gute Bindung und eine vertrauensvolle Atmosphäre, um sich optimal zu entwickeln.
Aus diesem Grund legen wir großen Wert auf eine intensive, behutsame Eingewöhnung zu Beginn der Kindergartenzeit ( Berliner Eingewöhnungsmodell ). Dies ist der Grundstein jeglicher Bildungsprozesse
( Bildungsbereiche des Niedersächsischen Orientierungsplans )
Bildung hilft, die Welt und sich selbst darin kennen zu lernen. Wir sehen das Kind in seiner Ganzheit, mit seinen Anlagen und Bedürfnissen, seinen Interessen und Gefühlen.

Kooperation Grundschule
Mit der nahe gelegenen Grundschule Voxtrup und den Kitas St. Christophorus und St. Margareten besteht eine gute, kooperative Zusammenarbeit. In verschiedenen Begegnungs- und Aktionsangeboten werden die Kinder behutsam auf ihrem Weg zur Schule begleitet.

An der Familie orientiert
Elternmitarbeit bewirkt, dass die Kita zu einem lebendigen Ort für Kinder, Eltern und Mitarbeiter/innen wird.
Über die Betreuung und Bildung der Kinder hinaus sehen wir unsere Aufgabe darin, Mütter und Väter in ihrer Erziehungsaufgabe zu unterstützen, zu beraten und zu begleiten. Hierbei ist uns eine respektvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit wichtig. Bei unterschiedlichen Aktionen und Projekten nutzen wir gerne das Fachwissen unserer Eltern und freuen uns über die Einsatzbereitschaft.