st-antonius-osnabrueck.de

Konzept St.Christophorus

Selbstverständnis
Für das Kind ist unsere Kindertagesstätte ein wichtiger Teil seines Lebensraumes. Ein Ort, an dem es in einer Gruppe mit gleichaltrigen, jüngeren und älteren Kindern zusammen lebt. Das Kind steht für uns mit seinen Bedürfnissen, Wünschen, Ideen und seiner Lebenssituation in der Familie im Mittelpunkt. Besonders wichtig ist uns, dass sich jedes Kind bei uns wohl und angenommen fühlt. Deshalb möchten wir ihm so viel Geborgenheit und Sicherheit bieten, wie es für seine Persönlichkeitsentwicklung braucht. Indem wir jedes Kind so annehmen, wie es ist, stärken wir sein Selbstwertgefühl. Durch die Freiräume, sein Tun selbst zu bestimmen, lernt das Kind, eigenverantwortlich zu handeln und erwirbt grundlegende Schlüsselkompetenzen.

Jedes Kind erfährt sich als Teil einer Gemeinschaft. In der Gruppe erlebt und erlernt es Partizipation. Im Kinderrat bestimmt es Themen, Aktionen oder die Gestaltung des Gruppenraumes mit. Wir schaffen eine anregende Umgebung, um den natürlichen Wissensdrang und die Neugierde der Kinder zu unterstützen. So bekommen sie den nötigen Raum zum Forschen und Entdecken. Gemeinsam finden wir Antworten auf ihre Fragen.

Träger
Träger unserer Kita ist die Katholische Kirchengemeinde St. Antonius Voxtrup, die auch Träger der Kath. Kita St. Antonius ist. Die Kirchengemeinde wird vertreten durch den Kirchenvorstand. Ein weiteres Forum für Entscheidungen in der Kita ist das Kuratorium, das sich aus Vertretern folgender Gremien zusammensetzt: Kirchenvorstand als Vorsitzender des Kuratoriums, Pfarrgemeinderat, Elternbeiratsvorsitzende und Leiterinnen der beiden Kitas. Inhalte der Sitzungen sind: Informationen, Wünsche und Anregungen, die die Kitas betreffen, Vorstellen der Haushalte.

Lage der Einrichtung
Unsere Kita gibt es seit 1973. Sie ist in einem ehemaligen Schulgebäude in einer ruhigen Wohnsiedlung untergebracht. Voxtrup ist mit seinen rund 7000 Einwohnern ein Stadtteil am südöstlichen Rand von Osnabrück und hat zum Teil einen eher dörflichen Charakter mit vielen Eigenheimen und auch städtische Straßen mit Mietshäusern. Bei uns gibt es eine bunte Mischung verschiedenster Kulturen.
Voxtrup bietet für Familien vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung: Mit Feldern, Wald und Wiesen in direkter Nähe, einigen Spielplätzen, einem Turn-, Sport- und Tanzverein und der Kinderfeuerwehr in direkter Nachbarschaft unserer Kita

Leitbild
Unser aktuelles Leitbild haben wir für Sie angehängt.

Gesetzlicher Auftrag
Im SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz KJHG) heißt es u.a.:
§22 Grundsätze der Förderung
(2) Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege sollen
1. die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit fördern,
2. die Erziehung und Bildung in der Familie unterstützen und ergänzen,
3. den Eltern dabei helfen, Erwerbstätigkeit und Kindererziehung besser miteinander vereinbaren zu können.
(3) Der Förderungsauftrag umfasst Erziehung, Bildung und Betreuung des Kindes und bezieht sich auf die soziale, emotionale, körperliche und geistige Entwicklung des Kindes. Er schließt die Vermittlung orientierender Werte und Regeln ein. Die Förderung soll sich am Alter und Entwicklungsstand, den sprachlichen und sonstigen Fähigkeiten, an der Lebenssituation sowie den Interessen und Bedürfnissen des einzelnen Kindes orientieren und seine ethnische Herkunft berücksichtigen.
Religiöser Auftrag
Wir verstehen uns als Vorbilder der Kinder, leben mit ihnen unseren christlichen Glauben und vermitteln ihnen dadurch die christlichen Grundwerte. Wir feiern mit den Kindern die Feste im Jahreskreis in Gottesdiensten und religiösen Feiern. In unserer alltäglichen Arbeit sind religiöse Rituale ebenso zu finden wie eine generelle Auseinandersetzung mit religionspädagogischen Fragestellungen. In unserer Kita heißen wir Familien jeder Religion willkommen und sehen sie als Bereicherung an.